Scarcrow, Neveira & Forty Shades

Datum: 09.11.19 - 10.11.19
Zeit: 20:00 - 03:00

Eintritt: 10 €

Ort: s' Bokle - Radolfzell


Einlass: 20 Uhr

Forty Shades (Ex-Crematory Sänger)
Scarcrow
Neveira (Debut Show, Julie von “In Control”)

FORTY SHADES
FORTY SHADES ist das Solo-Projekt des Ex-Gitarristen und Sängers von „Crematory“ (www.crematory.de/) Tosse Basler.
Die Band wurde ursprünglich im Jahre 2007 von der Ex-Xandria Sängerin Manuela Kraller (www.xandria.de/) und dem Keyboarder Tobias Gut unter dem Namen NAGOR MAR gegründet. Die Formation orientierte sich zu Beginn mit ihrem female-fronted Symphonic-metal an Genregrößen wie z.B. Nightwish oder Evanescence. Der Band standen jedoch in der Zeit zwischen 2010/11, aufgrund divergierender musikalischer Vorstellungen, turbulente Zeiten bevor. Es erfolgten einige Mitgliederwechsel.
Die Situation beruhigte sich ab 2012 mit der Zusammenarbeit des Sängers Tosse Basler (Ex-Gitarrist und Sänger für die Cleanvocals bei Crematory). Das neue Line-up orientierte sich musikalisch komplett neu und trat fortan unter dem Namen FORTY SHADES auf.
2014 ging die Band ins Studio und brachte im Frühjahr 2015 unter dem Label 7hard (7us media) ihr Debutalbum „Camera Silens“ heraus. Mit ihrem Erstling durfte die Band europaweit viele sehr positive Bewertungen von Magazinen wie Metal Hammer, Rock Hard, Legacy u.a. verzeichnen. So z.B. erhielt das Album unter anderem von Metal Hammer (Italy) 9/10 Punkten und wurde als eines der besten Newcomer Metal-Alben 2015 angepriesen. Neben zahlreichen Radiointerviews auf deutschem und französischen Boden, wurde die Band unter anderem auch vom nationalen Radio der Schweiz (Couleur3) eingeladen oder spielte als Support vor Acts wie: Beyond The Black oder Masterplan.
Im Frühjahr 2016 unterschrieb die Band den Booking- und Managementvertrag mit der
Agentur EAM. Die Band veröffentlichte am 27. April 2018 ihr neustes Werk – „Blackstar
Diamond“.
——————————————————————————————-

SCARCROW
Keinen Bock auf Vergleiche – Something Wicked is coming
Donaueschingen, laut Prospekt idyllisch im Südwesten Deutschlands am Rande des Schwarzwaldes gelegen, ist den meisten nur als Quellstädtchen des namensgebenden Flusses bekannt. – Wenn überhaupt.
Doch dass es dort mehr gibt als kleingeldverseuchte Quelltöpfe und gemütliche Beschaulichkeit zeigte sich im Herbst 2015, als vier Musiker beschlossen gemeinsame Wege zu gehen. Dafür dass dies nicht zum Balanceakt auf der Hochspannungsleitung wurde, sorgte schon von ersten Flügelschlägen an die gemeinsame Basis: Liebe und Faszination für authentischen Hard Rock, greifbar und echt, verfeinert mit dunklen Facetten energiegeladener Bühnenshows. All dies prangte auf dem Banner das die Vier fortan in den Wind reckten.
Die Band war gelandet… und SCARCROW ihr Name.
Spätestens mit dem Release ihrer Ersten EP „A Murder Of Crows“ – erschienen unter dem Label SCREAM (TopX Music) – drängten sich Vergleiche mit bekannten Szeneheroen auf. Obschon sich dessen wohl bewusst, kultivierten Scarcrow jedoch eine gesunde Abneigung gegenüber der ‚Verschubladung‘ ihre Kunst und standen vom ersten Moment an auf eigenen Krallen.
In der Folge wurde getourt… getourt… getourt. Von frühen Stationen in heimatlichen Revieren ging es schnell in die bundesweite Ferne und schließlich auch ins europäische Ausland. Hier wie dort destilliert sich der Live-Charakter des Quartetts aus aufeinander abgestimmten Kostümen, die theaterhaft mit Bühnenbild, Kulisse und der lyrischen Achterbahnfahrt ihrer Texte verschmelzen und somit zu einem besonderen Live-Erlebnis werden.
Neben Konzerten und Tourneen widmeten sich SCARCROW stetig neuem Songmaterial, erarbeiteten Videos und feilten an Details der Bühnenperformance.
2019 landete dann das neue Material auf ihrem Debütalbum „Beyond The Black Rainbow“. Schon beim ersten Hören zeigt sich wie Trademarks der EP sowohl aufgegriffen als auch weiterentwickelt wurden. Qualität und Eingängigkeit, die charismatische Präsenz von Frontman Damon Fry, ebenso wie die tief verwobene Instrumentierung lassen erahnen mit welcher Energie die Band auf der Bühne zu Werke geht. Natürlich werden auch auf „Beyond The Black Rainbow“ die Texte getragen von düsteren, zum Teil geradezu mystischen Geschichten… immer wieder gespickt mit einem Augenzwinkern.
——————————————————————————————-

NEVEIRA
Als ob Alter Bridge mit einer charismatischen Frontfrau im Black Label Society Bootcamp noch eine extra Portion Heavyness antrainiert bekommen hätten. So klingen Neveira, die im Sommer 2016 von Martin Schlafner (Ex-May The Silence Fail) und Julian Spinger (Ex-Totengeflüster) gegründet wurden. Komplettiert wurde ihr Line Up durch Tommy Hauser (Ex-Tragic Cause) und Julie (In-Control).

Aktuell befindet sich die Band im Studio um ihr Debütalbum fertig zu stellen, welches noch zum Ende des Jahres erscheinen soll.

Lade Karte ...